Was ist passiert

1467593_printIch bin geschlagen worden, misshandelt, ich werde ständig kontrolliert, beschimpft, bedroht, vergewaltigt, erpresst, … Ich werde isoliert von meinen Freunden, Bekannten, Verwandten. Ich bekomme kein Haushaltsgeld, uvm.

Ich habe Angst!

Was können Sie tun?

Sie wenden sich an das Frauenhaus.
Sie können das Frauenhaus Innviertel unter der Telefonnummer 07752/71733 rund um die Uhr erreichen. Hier wird Ihnen von Betreuerinnen Hilfe angeboten:

  • Sie bekommen im Frauenhaus für sich (und Ihre Kinder) eine sofortige Wohnmöglichkeit und sind dadurch geschützt.
  • Es ist immer jemand da, der Ihnen zuhört, und es bleibt alles anonym.
  • Sie werden kostenlos beraten bei Rechtsfragen, Scheidung, Erziehungsfragen und erhalten Unterstützung bei der Klärung Ihrer finanziellen Ansprüche.
  • Die Betreuerinnen unterstützen Sie bei der Wohnungssuche und begleiten Sie zu Behörden und Ämtern.
  • Sie gestalten den Tagesablauf im Frauenhaus und die Erziehung Ihrer Kinder selbst.
  • Sie können bis zu einem Jahr im Frauenhaus bleiben und Sie können auch mehrmals wiederkommen.
  • Sie können das Frauenhaus jederzeit verlassen.